Wer ist denn Dr. Peylo?

Dipl.- Holzwirt und Sachverständiger

Dr. Andre Peylo - Sachverständiger für Holz und Holzschäden aus Lauenburg

Dr.Andre Peylo ist von der IHK zu Lübeck öffentlich bestellter u. vereidigter Sachverständiger für Holzschutz und Holzschäden in Lauenburg 

Vita

Geboren 1965

Studium zum Dipl.-Holzwirt in Hamburg, Abschluß 1991.


Anschließend wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Holzbiologie und Holzschutz der Bundesforschungsanstalt für Forst- und Holzwirtschaft in Hamburg. Dort Promotion im Fachgebiet Holzschutz über Borverbindungen (1995). Seitdem Bor-Fan.

 

Im Anschluß Koordinator eines Verbundprojektes zur Schnellanalyse von Holzschutzmitteln. Für das Institut Beteiligung in Ausbildung und Lehre an der Universität Hamburg.


Erstellung von Gutachten zum qualitativen und Quantitativen Nachweis von Holzschutzmitteln.

 

Seit 1998 Übertritt in die Selbständigkeit als Consulter und Gutachter für Holzschutz. Mitglied in den Ausschüssen der Deutschen Gesellschaft für Holzforschung (DGfH) zu den Themenkomplexen Holzschutz und Umwelt, vorbeugender und bekämpfender Holzschutz, Holzschutzmittelanalytik

Dozent in der Ausbildung zum geprüften Schädlingsbekämpfer, bzw. Sachkundenachweis bekämpfender Holzschutz beim Holzschutzfachverband Norddeutschland HFN, der Handwerkskammer Hamburg und Düsseldorf, ABC-Bau Rostock, Deula Rheinland seit 1995.

Sachkundenachweis "Bekämpfender Holzschutz" 1998.

Öffentliche Bestellung und Vereidigung 2001 bei der IHK Lübeck


Was ist sonst noch von Interesse?
Mirglied im Holzschutzfachverband Norddeutschland (HFN), Deutsche Gesellschaft für Holzforschung (DGfH), International Research Group on Wood Preservation (IRG) und natürlich der WTA

Stadtvertreter der SPD und im Bauausschuß der Stadt Lauenburg/Elbe.


Ehrenlokführer bei den Harzer Schmalspurbahnen.

Veröffentlichungen

Bor als Holzschutzmittel: Eigenschaften, Gesundheit und Umwelt: Download (pdf, 70kb)

 

Langsame Wirksamkeit von Borverbindungen - wie effektiv ist Bor? Download (pdf, 136kb)

 

Schnelle Bestimmung von Holzschutzmitteln auf der Baustelle:
Download (pdf 50kb)

 

Ein ungewöhnliches Untersuchungsobjekt: Fregatte D. Fernando II e Glória der portugiesischen Marine (Lissabon)
Download (pdf 1,3MB)

Beispiel einer Hausschwammbekämpfung mit Boracol (Wand) und Heißluft (Balken) an einem denkmalgeschützten Objekt:
Download (pdf 1500kB)

 

Grundlagen Holzschutz: Knapper Überblick über Regelwerke, wichtigeste Insekten und Pilze, Holzschutzmittel und Umwelt: 
Download (pdf, 800kb)

 

Darf man Holzschutzmittel großflächig anwenden; was bedeutet das überhaupt? 
Download (pdf, 150 kb)

 

Hinweise zum DIN-gerechten Arbeiten nach DIN 68800. 
Download 150kB